Die Klasse 8a hat sich von Ende November bis Ende Februar mit dem Thema "Zeitungen - Aktuelles vom Tage" und daran angeschlossen dem Thema "Werbung" beschäftigt.

Nachdem die Schüler jeweils das fachliche Wissen wie den Aufbau von Zeitungen, Fachbegriffe und verschiedene Textsorten als auch Werbestrategien und -tricks erarbeitet haben, sind sie jeweils selbst aktiv und kreativ geworden und haben eigene Artikel verfasst sowie ihre eigenen Werbungeanzeigen gestaltet. Alle Artikel und Werbeanzeigen sind im Homeschooling entstanden.

Die Schülerinnen und Schüler haben motiviert als Redakteure und Redakteurinnen gearbeitet und haben tolle Ergebnisse erbracht.

Stolz präsentiert die Klasse 8a ihre Klassenzeitung mit dem Namen: "Trotz Corona die Besten".

Viel Spaß beim Lesen!

 


 

Erstellt: 05. März 2021 Zuletzt aktualisiert: 05. März 2021

 Schüler der Schule am Wilzenberg hatten die Gelegenheit an einem Praxisworkshop im Rahmen der Ausstellung des Künstlers Axel Dürr in der Jugendkunstschule kunsthaus alte mühle teilzunehmen.

 


 

Erstellt: 08. Oktober 2020 Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2020

Am Mittwoch, den 30.09.2020 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 den Galileo-Park in Lennestadt-Meggen. Nach einer kleinen Wanderung konnten sich die Schülerinnen und Schüler in mehreren Pyramiden verschiedene Ausstellungen, wie „Saurier, Erfolgsmodell der Evolution“, „fantastische Welten-perfekte Illusionen“ und „Allein im Universum?“ anschauen und zahlreichen Phänomenen selbstständig auf den Grund gehen. 

Durch eine Snack-Pause mit Eis und Kakao gestärkt, ging es zu Fuß an den Bahnhof in Lennestadt-Altenhundem und von dort aus mit dem Bus zurück zur Schule.  


 

Erstellt: 08. Oktober 2020 Zuletzt aktualisiert: 09. Oktober 2020

Abschluss im Jahr 2020 – 42 Schülerinnen und Schüler werden an der Hauptschule in Schmallenberg entlassen. Der Jahrgang startete 2014 aufgrund eines großen Wasserschadens unter besonderen Regelungen.

Und jetzt der Abschluss – und wieder gibt es besondere Bedingungen. Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es Lernen auf Distanz, Home-Schooling, Unterricht als einziger Jahrgang in der gesamten Schule, ein Lernbüro und eine ganz besondere Abschlussfeier.

 

Lange sah es so aus, als wenn nur eine individuelle Übergabe der Abschlusszeugnisse möglich sein könnte. Aber eine Woche vor dem Termin der Entlassung die erlösende Nachricht – die Eltern und Erziehungsberechtigte dürfen mit zur Abschlussfeier. Nun konnte tatsächlich der fertige Plan, der vorbereitet in der Schublade lag, in die Tat umgesetzt werden.

Die Aula wurde zu einem Launchbereich. Die Schülerinnen und Schüler saßen klassenweise mit ihren Eltern in einer gemütlichen Dreiergruppe an kleinen Tischen. Es gab feierliche Reden – allerdings kurz und prägnant – und feierliche Kleider. Selbst Herr Alfons Brüggemann ließ es sich als stellvertretender Bürgermeister nicht nehmen, in allen drei Gruppen die besten Glückwünsche der Stadt und der Verwaltung zu überbringen. Die 42 Schülerinnen und Schüler nahmen stolz ihre Abschlusszeugnisse entgegen und die Schule freut sich über 69 Prozent an abgeschlossenen Ausbildungsverträgen und weitere gelungene Übergänge.

Erstellt: 17. Juni 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Leider können im Moment nur die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 in der Schule lernen. Sie werden zurzeit in sechs kleinen Gruppen auf ihre letzten Klassenarbeiten gut vorbereitet.

 

Die räumlichen und auch die hygienischen Bedingungen konnten nach den bestehenden Regelungen umgesetzt werden und die Schule freut sich, dass zumindestens mit diesem Jahrgang wieder etwas Normalität stattfinden kann.

Erstellt: 28. April 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Eine gelungene, ereignisreiche sowie verletzungsfreie Skifreizeit durften die Schülerinnen und Schüler in der ersten Märzwoche im österreichischen Stubaital erleben.

Wie bereits in den vergangenen drei Jahren bot die Schule am Wilzenberg auch in diesem Schuljahr wieder eine Skifahrt für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 an, mit dem Ziel, einen motivierenden Beitrag zu einem aktiven Lebensstil im schulischen Rahmen zu leisten. Sämtliche Teilnehmer wurden seit Beginn des Schuljahres in Theorie und Praxis auf die Fahrt vorbereitet, um sowohl durch physische Fitness als auch mithilfe theoretischer Kenntnisse (FIS-Regeln) den Gefahren der Piste verantwortungsbewusst entgegenzutreten.

 

Um einen möglichst hohen Lernerfolg zu erzielen, wurden die Schülerinnen und Schüler in drei unterschiedlichen Leistungsniveaus in Kleingruppen aufgeteilt. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene und „Experten“ erhielten sowohl Vormittags als auch Nachmittags eine gezielte Technikschulung, um ihr fahrerisches Können zu verbessern. Insgesamt standen dafür 7 Ski- und Snowboardlehrer zur Verfügung. Mittags trafen sich jeweils sämtliche Gruppen zum gemeinsamen Essen im Restaurant der Bergstation „Schlick 2000“.

Ein weiteres Highlight war der abendliche Besuch der „Skishow“, wo Mitglieder der Skischule Stubai akrobatische Kunststücke (Salti, Drehungen usw.) auf Ski und Snowboard präsentierten. Darüber hinaus gab es noch eine Nachtwanderung sowie ein Besuch im Freizeitbad. Die gemeinsamen, außerordentlich freudvollen Erlebnisse und Abenteuer stärkten das Wir-Gefühl der gesamten Gruppe und sorgten für großen Spaß.

Nach einer abenteuerlichen Fahrt ohne große Pausen kamen alle Teilnehmer wohlbehalten gegen 21.20 Uhr wieder in Schmallenberg an.

Fazit: Es war wie immer für alle Schülerinnen und Schüler eine tolle Erfahrung und eine super Woche im Schnee.


 

Erstellt: 31. März 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020
  • Alt01
  • Alt02
  • Alt03

  • Alt04
  • Alt05
  • Alt06

  • Alt07
  • Alt08
  • Alt09


 

Erstellt: 08. März 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Im Januar qualifizierten sich vier Mannschaften der Jahrgangstufen 5 und 6 in einem schulinternen Tischtennisturnier für das Bezirksturnier in Iserlohn.

Mit zwei Mädchenteams und zwei Jungenmannschaften machten wir uns bei schönstem Schneegestöber auf zum Wettkampf. Nach einer entspannten Fahrt lieferten sich unsere Teams spannende Matches gegen die Mannschaften aus vielen verschiedenen Schulen. Mit viel Ehrgeiz und einigem Können konnten sich unsere Teams behaupten und erreichten teilweise sogar das Halbfinale.

Die 5er Mädchenmannschaft erreichte sogar den 4. Platz in der Gruppe „Mädchen 5. Klasse“. Der Spaß stand aber wie immer an erster Stelle und vor allem der „Frei-Kakao“ des Sponsors fand reißenden Absatz. Nach einem erfolgreichen Turniertag machten sich die 18 Mädchen und Jungen mit Frau Lutter und Frau Beckmann zufrieden auf den Heimweg.


 

Erstellt: 29. Februar 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Der diesjährige Tag der offenen Tür in der Schule-am-Wilzenberg in Schmallenberg zog viele Viertklässler und deren Eltern an. Die Aula war sehr gut gefüllt und gespannte Kinder und Eltern wurden von der Schulleitung, Frau Richter und Herrn Nückel, begrüßt.

In Schnupperstunden erlebten die Viertklässler dann Unterricht an einer Hauptschule hautnah, während die Eltern durch die Schulleitung intensiv über das System der Ganztagsschule informiert wurden.

Dabei waren besonders die Profilklassen der Orchester-, und der Werkstattklasse von großem Interesse. Auch die Einbindung von sogenannten Arbeitsstunden in den Unterricht wurde ausführlich erläutert. In diesen Stunden werden bereits in der Schule zusätzliche Aufgaben erledigt, so dass Hausaufgaben im Nachmittag nahezu ganz entfallen. Auch die zeitliche Struktur des Ganztages, an dem jeweils montags, dienstags und donnerstags Unterricht bis 14.45 Uhr verpflichtend angeboten wird, am Mittwoch dann bis 15.45 Uhr, war vielen Eltern noch nicht bekannt. Freitags ist Schulschluss nach der sechsten Stunde.

Wichtig war es der Schulleitung auch, dass die Hauptschule den mittleren Bildungsabschluss (Fachoberschulreife) anbietet, je nach Noten sogar auch mit einer Qualifikation, die zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt.

Die Eltern hatten dann die Gelegenheit, in kleinen Gruppen von Lehrern und Lehrerinnen durch das Gebäude geführt zu werden und erlebten zahlreiche Angebote in allen Klassen. Durch das Angebot der Cafeteria in der Schulküche und durch die Öffnung des Schülerkiosks war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Erstellt: 06. Februar 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

In der letzten Woche hat das Milchcup-Schulturnier des Jahrgangs 5 und des Jahrgangs 6 stattgefunden.

In einem aufregenden Tischtennis-Rundlauf-Wettkampf setzten sich im Jahrgang 5 die Mädchen der Klasse 5b durch, im Jahrgang 6 gewannen die Mädchen der Klasse 6b und die Jungen der Klasse 6c. Herzlichen Glückwunsch!

Die Gewinnerinnen und Gewinner werden unsere Schule auf dem Bezirksturnier am 26. Februar in Iserlohn vertreten.


 

Erstellt: 01. Februar 2020 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

 

  • Weih1
  • Weih10
  • Weih11

  • Weih12
  • Weih13
  • Weih14

  • Weih15
  • Weih16
  • Weih17

  • Weih18
  • Weih2
  • Weih20

  • Weih21
  • Weih22
  • Weih23

  • Weih24
  • Weih25
  • Weih26

  • Weih27
  • Weih3
  • Weih4

  • Weih5
  • Weih6
  • Weih7

  • Weih8
  • Weih9

 


 

 

Erstellt: 16. Dezember 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Am Dienstag, den 03.12., fand eine Weihnachtsoutfit - Foto- Aktion statt. Alle Schüler und Schülerinnen, sowie alle Lehrer und Lehrerinnen, die Lust dazu hatten, waren dazu aufgefordert, im Weihnachtsoutfit zur Schule zu kommen. Das Ergebnis dieser Foto-Aktion sind einige tolle Gruppen- sowie Einzelfotos, die die Schüler*innen mit dem Schulhund Alice machen durften.

 

 

Erstellt: 06. Dezember 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Adventsmarkt und Weihnachtskonzert in der Schule-am-Wilzenberg in Schmallenberg

Es duftet schon in der Schulküche, aus dem Werkraum ist lautes Hämmern zu hören, die Nähmaschinen rattern und die Orchesterklassen schicken die ersten Weihnachtstöne durch die Flure. Die Vorbereitungen für den Adventsmarkt und das Weihnachtskonzert in der Hauptschule Schmallenberg laufen auf Hochtouren.

Die Schule lädt für Freitag, den 29. November in der Zeit von 14 Uhr bis 16.30 Uhr in das Foyer der Schule (Obringhauser Straße 38) ein. Hier können hochwertige Bastelarbeiten aus Holz, Stoff und Glas sowie Adventskränze und Adventsgestecke erworben werden. Auch kleine Leckereien für zuhause werden angeboten. Hier finden sicherlich alle Besucher*innen tolle Geschenke für die Weihnachtszeit!

Das Adventscafé bietet gleichzeitig selbstgebackene Kuchen und heiße Getränke an. Alle Schüler*innen sowie das gesamte Kollegium freuen sich auf viele Besucher.

Gleichzeitig findet in diesem Jahr das traditionelle Weihnachtskonzert in der Aula der Schule statt. Hier spielen die Orchesterklassen aus den Jahrgängen 5 bis 7, die Schülerband hat einen Auftritt und eine Überraschung der Musiker*innen des Kollegiums steht ebenfalls auf dem Programm.


 

Erstellt: 18. November 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Die Orchesterklassen 5b, 6b und 7b, die Schulband und die ‚AushilfsspielerInnen‘ aus den Klassen 10 waren am letzten Mittwoch, den 2. Oktober 2019, zum Schülerkonzert des Sauerlandherbstes im Sauerland Theater in Arnsberg zu Gast.

Das European Brass Ensemble ist ein symphonisches Orchester aus Österreich, in dem Musikstudenten aus vielen europäischen Ländern spielen. Ein Musiker erklärte uns zu allen Stücken etwas, so dass wir nicht nur ‚Dolby Surround‘ sondern auch ‚Elefantenfürze‘ zu hören bekamen. Die Instrumente wurden in ihrer Eigenart vorgestellt und auf die besondere Verwendung im nächsten Stück hingewiesen, z.B. dass die Schlagzeuger während eines Stückes mehrfach ihren Platz wechseln mussten, damit alle Percussions bedient werden konnten.

Die begleitenden LehrerInnen betonen an dieser Stelle: Unsere SchülerInnen waren diejenigen im Konzert, die sich am besten gezeigt haben! Alle machten einen interessierten Eindruck und haben sich in die neue Situation wunderbar eingefunden! Ihr wart super! Das ist in jedem Fall eine Wiederholung wert!


 

Erstellt: 07. November 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Erstmals nehmen auch Eltern das Angebot wahr und begleiteten uns auf einem Schulausflug

Im Rahmen des Geschichtsunterrichts, in dem man sich ausgiebig mit dem deutsch-deutschen Verhältnis in den Zeiten des kalten Krieges beschäftiget hat, besuchten unsere Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs am Dienstag, 02.04.2019 den ehemaligen Regierungsbunker (genau: Ausweichsitz der Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland) in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Von den ehemals mehr als 17 km vorhandenen Tunneln und Anlagen sind heute etwa 200 m als Dokumentationsstätte erhalten geblieben und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Exemplarisch werden in diesem Museum verschiedene Exponate aus dem gesamten Bunker, wie etwa das Zimmer des Bundespräsidenten, ein WDR-Fernsehstudio oder eine ehemalige Zahnarztstation gezeigt. Beeindruckt zeigten sich die Schülerinnen und Schüler von der Enge und Isoliertheit, in der die Regierungsmitglieder im Falle eines Atomangriffs bis zu 30 Tage die Regierungsgeschäfte hätten fortführen sollen. Nach der gut 1,5stündigen Führung waren alle Beteiligten froh, wieder frische Luft atmen zu können.

Anschließend führte der Weg dann noch in die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Dort wurde die gut 2stündige freie Zeit zur Erkundung der Stadt genutzt. Besonders hervorzuheben ist noch die Tatsache, dass vom Angebot einen Schulausflug zu begleiten auch etwa 15 Eltern Gebrauch gemacht haben. Zum Abschluss der Fahrt stand für alle Beteiligten – Schüler – Eltern – Lehrer – fest, dass es eine beeindruckende, kurzweilige und sehr informative Fahrt war, die gerne wiederholt werden darf.


 

Erstellt: 08. April 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Im Hauswirtschaftsunterricht hat die Klasse 7b mit Freude österliches Gebäck hergestellt.


 

 

Erstellt: 07. April 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule arbeiten in diesem Schuljahr 12 Jugendliche der Schule-am-Wilzenberg aus dem Jahrgang 7 gemeinsam mit Beate Herrmann in der Jugendkunstschule am Thema „Lines“.

Am Sonntag waren jetzt interessierte Schüler und Schülerinnen dieser Gruppe zu einer besonderen Kunstaktion ins Jugendkunsthaus eingeladen.

Der international tätige Bildhauer und Konzeptkünstler Michael Sailsdorfer aus Berlin, Träger des August Macke Kunstpreises, wollte die Jugendkunstschule kennenlernen und mit Jugendlichen gemeinsam arbeiten.

8 Schüler und Schülerinnen unserer Schule waren am Sonntag freiwillig (trotz des Beginns der Sommerzeit) pünktlich in der Jugendkunstschule, um hier kreativ zu werden. Sie konnten ihre Werke zum Ende des Vormittags präsentieren und miteinander ins Gespräch kommen. Ein toller Vormittag für alle!

Erstellt: 03. April 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

In der zweiten Märzwoche starteten 39 Schüler und Schülerinnen des siebten Jahrgangs zur Skifreizeit nach Telfes im Stubaital in Österreich. Dieses war bereits das dritte Mal, dass eine freiwillige Gruppe dieses Jahrgangs nach einem verpflichtenden Skigymnastikkurs über das Schuljahr hinweg das Angebot nutzte. Gemeinsam mit vier Lehrern/innen, und vier weiteren Ski - und Snowboardlehrern, ging es am Samstagmorgen für sieben Tage mit dem Bus in Richtung Österreich. Abends kamen alle nach fast 13stündiger Fahrt im sonnigen Stubaital an. Am Sonntag ging es zum Skiverleih, wo sämtliches Material zum Ski - und Snowboardfahren ausgeliehen wurde, damit es dann direkt auf die Piste gehen konnte. Das Skigebiet bot sowohl den Anfängern, den Fortgeschrittenen als auch den Könnern optimale Bedingungen. Nach kurzem Vorfahren wurden alle entsprechend ihrem Fahrkönnen in die passende Ski- oder Snowboardgruppe zugewiesen.

 

Vormittags und nachmittags waren die Skifahrer und Snowboarder in kleinen Lerngruppen mit ihren Ski- und Snowboardlehrern unterwegs und verbesserten individuell ihr Können. Mittags gab es dann ein leckeres Mittagessen auf der Hütte und abends konnten sich alle am Abendbuffet im Hotel White Mountain satt essen. Wirklich alle SuS machten von Beginn an riesige Fortschritte.

 

Leider gingen die sieben Tage viel zu schnell vorbei und alle Teilnehmer waren sich einig, dass es eine tolle Fahrt mit vielen neu erworbenen, einzigartigen Erfahrungen und enormen Lernfortschritten war und dass alle eine wunderbare Zeit in den österreichischen Alpen hatten.

Ein herzliches Dankeschön von dieser Stelle noch einmal an die freiwilligen Ski- und Snowboardlehrer Christian Börger, Fabian Eigner, Stefan Henke und Gerhard Hyss. Sie haben es ermöglicht, dass in kleinen Gruppen gefahren werden konnte und somit große individuelle Fortschritte möglich waren.


 

Erstellt: 27. März 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020


 

Stellvertretend für die Schule-am-Wilzenberg nahmen Herr Nückel, Frau Beckmann und Frau Lutter die Ehrung für den zweiten Platz in diesem Wettbewerb in Form einer Urkunde und einem Preisgeld in Höhe von 1000 Euro entgegen.

In Zukunft wird in unserer Schule Wert gelegt auf Müllreduzierung und eine ordentliche Mülltrennung in allen Klassenräumen. Außerdem wird es einen jährlichen Umwelttag mit unterschiedlichen Themen passend zur Altersgruppe geben. In den fünften Klassen fand dieser Umwelttag in der Woche vor den Halbjahreszeugnissen zum Thema ‚Was passiert mit dem Müll in unsere Klasse? - der Weg des Mülls‘ statt.


 

Erstellt: 19. Februar 2019 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020

Am frühen Morgen des 5. Dezember 2018 brachen die Schüler und Schülerinnen der Jahrgangsstufe 8 nach Dortmund auf, um die DASA zu besuchen. DASA, das ist die Abkürzung für Deutsche Arbeitsschutzausstellung. In dem 1993 gegründeten Museum für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit kann man interaktiv auf etwa 13.000 m² Ausstellungsfläche viel über Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit lernen.

 

Foto von Malchen53 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

Erstellt: 09. Dezember 2018 Zuletzt aktualisiert: 02. Juli 2020
Wir benutzen Cookies
Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unserer Datenschutzrichtlinie und der Verwendung von Cookies einverstanden.